Emotions- und Resilienzcoaching als wirksame Einheit

Schon bewusst (?) … …, dass dir ein Emotions- und Resilienzcoaching dabei helfen kann, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen? Wir alle haben das uneingeschränkte Recht unsere Ziele, Träume und Wünsche zu verwirklichen. Dieses Recht, so sagt man, darf uns niemand nehmen. Dennoch finden wir uns in unserem Leben manchmal in Situationen wieder, in weiter lesen

Wie helfen Glaubenssätze und Affirmationen dabei, unsere Ziele zu erreichen?

Schon bewusst (?) … …, dass Affirmationen und positive Glaubenssätze nur dann ihre förderliche Wirkungsweise auf unsere Ziele entfalten können, wenn unser Gehirn sie auch wirklich glaubt? Mit Morpho-Coaching ist es möglich, Blockaden im Unterbewusstsein, die uns daran hindern an etwas Gutes zu glauben, im Gehirn emotional zu lösen. Dann erst kann eine Affirmation auch weiter lesen

Achtsamkeit als „die höchste Form des Selbstmanagements“

Schon bewusst (?) … …, dass sich unter dem Begriff der „Achtsamkeit“ weit mehr verbirgt, als das Praktizieren von Meditation? Han Shan, geboren in Deutschland als Hermann Ricker, leitete viele Jahre sein eigenes Großunternehmen, bevor er sich der Achtsamkeit verschrieben hat. Er bezeichnet Achtsamkeit als „die höchste Form des Selbstmanagements“ und beschreibt Selbstmanagement so: „Sich weiter lesen

Wirkung von Meditation auf Resilienz und Gesundheit

Schon bewusst (?) … … dass die positive Wirksamkeit von Meditation bereits bei einer Vielzahl von stressbedingten Krankheiten und Symptomen, wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Problemen, Schmerzen, Entzündungen, Schuppenflechte, Depression oder Schlafproblemen nachgewiesen wurde. Dies sind Ergebnisse vieler wissenschaftlicher Forschungen zum Thema Meditation. Darüber hinaus führt langfristiges Praktizieren von Achtsamkeitsmeditation zur Zunahme der grauen Substanz im Gehirn in weiter lesen

Unsere Gene sind nicht unser Schicksal!

Schon bewusst (?) … …, dass wir, anders als lange vermutet, unseren Genen nicht schicksalhaft „ausgeliefert“ sind? Ergebnisse aus dem, noch vergleichsweise jungen, Forschungsgebiet der Epigenetik haben gezeigt, dass wir mit unserem Verhalten und unseren Lebensbedingungen unsere Gene verändern. Unsere DNA enthält „Schalter“ die ermöglichen, dass z.B. eine genetische Disposition für Krankheiten ein oder aus weiter lesen

Positive Emotionen – ein von uns beeinflussbarer Glücksfaktor

Schon bewusst (?) … …, dass wir ab einem Quotienten aus positiven zu negativen Emotionen von 3:1 ein kreatives, lebendiges und widerstandsfähiges Leben mit Wachstum führen können? Dies haben Wissenschaftler in einer Studie zur „Positiven Psychologie“ heraus gefunden und diese „3-zu-1-Marke“ als „Tipping-Point“ bezeichnet. Von mindestens ebenso großer Bedeutung im Rahmen dieser Studie ist, dass weiter lesen