Business Coaching oder Life Coaching?

Business Coaching und Life Coaching mit Morpho-Coaching in Hamburg

Schon bewusst (?) … …, dass es sich bei der Frage, ob du ein Business Coaching oder Life Coaching machen möchtest, um eine Scheinalternative handelt? Diese Begrifflichkeiten werden immer wieder gerne in den Angeboten von Coachs verwendet und sind doch wenig aussagekräftig. Bezeichnend ist, dass häufig in qualitativ hochwertigen Ausbildungen zum Coach eine Differenzierung von Business und Life Coaching nicht stattfindet. Es geht bei einer guten Ausbildung um theoretische und praktische Methodenkompetenz.

Vielleicht resultiert die Differenzierung zwischen Business und Life Coaching daraus, dass Menschen (bei Google und Co.) nach dem Kontext suchen, in dem sie das eigene Thema als Problem empfinden. Dies lässt jedoch nicht den Schluss zu, dass die Lösung des Themas auch in diesem Kontext zu finden ist. Im Coaching soll es aber um die Lösung deines Anliegens gehen. Vor allem im Einzelcoaching ist die Konzentration auf dich und deinen kompletten Erfahrungshintergrund der Schlüssel für eine positive Veränderung.

So scheint die Differenzierung nach Business und Life Coaching eher werblicher, als inhaltlicher, Natur zu sein – eine nachvollziehbare Motivation von vielen, auch ganz hervorragenden, Coachs.

Business Coaching – Angebote und Verständnis

Typische Inhalte, die unter dem Lable „Business Coaching“ angeboten werden sind z.B.:

  • berufliche Neuorientierung
  • persönliche Stärkenanalyse
  • Zeitmanagement
  • Führungsthemen
  • Konfliktlösung
  • Zielfindung
  • Zielerreichung
  • Karriereschritte
  • Veränderungsbegleitung
  • Weiterentwicklung
  • Burnoutprophylaxe
  • Konfliktlösung
  • … u.v.m.

Das ist nicht überraschend, denn natürlich sind dies alles Themen, die den beruflichen Alltag prägen. So können diese auch Anlass für den Wunsch nach positiver Veränderung bieten.

Eine Frage, die nun auf der Hand liegt ist, was den Coach ausmachen sollte, der sich mit der Begrifflichkeit des Business Coach als Experte anbietet. Nehmen wir beispielhaft an, dass eine Führungskraft in einem Konzern sehr belastenden Stress in ihrer Tätigkeit empfindet. Diese Führungskraft möchte für sich und ihren Umgang mit der Situation etwas tun und ist auf der Suche nach einem geeigneten Coach. Sie wird sich eher nicht an einen Coach wenden, nur weil sie diesen für einen Experten als Führungskraft hält. Als passende Expertise für eine Unterstützung darf sie ganz andere Qualitäten erwarten. Der Coach ist ein Experte in der Anwendung von psycho/ sozial basierenden Methoden und Interventionen. Mit diesen Fähigkeiten ist der Coach in der Lage, den nach Unterstützung suchenden Menschen in seinen Zielen und Wünschen weiter zu bringen. Der Kontext in dem der Veränderungswunsch entsteht, ist für die professionelle Arbeit eines Coachs untergeordnet.

Natürlich kann es aus der Perspektive eines Klienten hilfreich sein, wenn er das Gefühl hat, dass sein Gegenüber das betreffende Thema aus eigenem Erleben kennt. Dies hat jedoch stärker etwas mit einer persönlichen Vertrauensfrage zu tun, als mit einer inhaltlichen Notwendigkeit. Der Aspekt des Vertrauens ist trotz allem ein ganz wesentlicher für die Zusammenarbeit mit einem Coach, denn ohne Vertrauensbasis ist ein Coaching nicht möglich.

Viele Coachs haben einen Berufsweg in Unternehmen, manchmal auch als Führungskraft, als Hintergrund. Nur wenige davon würden allerdings behaupten, dass sich die eigene herausragende Expertise als Coach auf den beruflichen Kontext beschränkt. Dies wäre keine Spezialisierung, sondern eine große Einschränkung auf das erwünschte positive Ergebnis des Coachings. So zeigt sich auch, dass häufig im Rahmen der als Business Coaching begonnenen Arbeit hauptsächlich persönliche Themen im Fokus stehen. „Viele Führungskräfte-Coaches geben zu, dass ihre Arbeit sich nach der Vereinbarung des Coaching-Auftrages ausschließlich um die Ziele des Individuums dreht. … darunter seine Gesundheit, seine häusliche Situation etc..“ (Angela Dunbar: Life-Coaching). Für Unternehmen, die oft solche Coachings bezahlen, ist das kein Widerspruch. Das positive Ergebnis wirkt meist auch in gewünschter Weise auf das berufliche Umfeld.

Die Angebote des Life Coachings

Hierunter wird alles angeboten, was Menschen betrifft. Die Bandbreite ist so umfassend, wie es Themen gibt und schließt damit auch das Berufsleben ein. Typische Schlagworte, die man im Internet und in der Literatur für Life Coaching findet, sind z.B.:

  • Beziehungscoaching
  • Angstcoaching
  • Flugangstcoaching
  • Prüfungscoaching
  • Selbstwert- / Selbstbewusstsein coachen
  • Werte Coaching
  • Entscheidungsfindung
  • Ziele finden und erreichen
  • emotionale Blockaden lösen
  • … u.v.m

Auch für das Life Coaching gilt, dass es aufgrund der angewendeten Methoden für die qualitative Arbeit in der Regel untergeordnet ist, in welchem Zusammenhang ein Thema identifiziert wurde.

Letztlich würde im Rahmen der Bearbeitung psychosozialer Themen auch der Begriff Coaching genügen. Es lässt sich vermuten, dass Life Coaching so häufig verwendet wird, um eine Abgrenzung zum Business Coaching vorzunehmen. Wer Life Coaching anbietet macht damit deutlich, sich nicht auf im beruflichen Rahmen indentifizierte Anliegen zu beschränken. Ja, vielleicht gäbe es diese Begrifflichkeit gar nicht, wenn nicht mit dem Begriff Business Coaching einmal begonnen worden wäre.

Missglückte Differenzierung von Leben und Arbeit

Persönlich finde ich den begrifflichen Versuch einer Abspaltung der Arbeit vom Leben ganz grundsätzlich als missglückt. In meinem Modell der Welt gehört die Arbeit, als ein wesentlicher Bestandteil, zum Leben dazu. Berufsleben, Privatleben, Eigenleben, Beziehungsleben, Familienleben suggeriert, wir hätten mehrere Leben. Denkt man diesen Gedanken konsequent zu Ende, müssten wir alle einer Persönlichkeitsspaltung unterlegen sein. Wie gut, dass wir alle nur ein Leben haben.

Letztlich ist damit jedes Coaching auch immer ein Life Coaching, auch wenn es um Anliegen geht, die im Rahmen des Business identifiziert werden. Wünschenswert ist, dass auch der Beruf Freude bereitet und alle Lebensbereiche gemeinsam, in einem ausgewogenen Verhältnis, zu einem erfüllten Leben führen. Dazu beizutragen ist mein Anliegen als Coach. Je weniger dies bei den betroffenen Menschen unterstellt wird, um so intensiver findet eine begriffliche Trennung statt. Man denke nur an den Begriff des sogenannten „Work-Life-Balance“. Die Differenzierung beschreibt eine Unausgewogenheit und nicht den gewünschten Zustand.

Für das Coaching gehört ein ganzheitlicher Ansatz zwingend dazu. Das ist letztlich das Wesen von Coaching. Dr. Elke Berninger-Schäfer schreibt hierzu im Coaching Magazin: „ …Die Trennung zwischen Business- und Life-Coaching macht wenig Sinn, wenn man sich typische Coaching-Themen wie zum Beispiel Zeit- und Selbstmanagement, Stressbewältigung, Rollenfindung und -konflikte oder Führung ansieht. Dahinter steht immer ein Mensch in seinen beruflichen und persönlichen Bezügen. Business- oder Life-Coaching ist daher eine Scheinalternative…“ (https://www.coaching-magazin.de/beruf-coach/life-coaching).

Professionalität und Qualität als Kriterien für das Coaching

Der Artikel von Dr. Berniger-Schäfer ist auch ein Credo für die Professionalität und Qualität von Coachs, anstatt der Differenzierung zwischen Business und Life Coaching. Es ist allerdings für Klienten oft nicht leicht hierfür Kriterien zu finden, um eine persönlich gute Wahl treffen zu können. Dr. Berniger-Schäfer benennt einige hilfreiche Kriterien in ihrem Artikel. Eine ausführlichere Liste für eine fundierte Wahl deines Coach kannst du auch innerhalb meines Beitrages „wingwave Coaching aus Hamburg“ finden. Hier sind nicht nur die wesentlichen Kriterien benannt, sondern es ist auch beschrieben, wie du aus den Angeboten die Qualitäten eines guten und professionellen Coach erkennen kannst.

Nimm mich gerne beim Wort! Vereinbare einen Termin mit mir, für ein völlig unverbindliches Telefonat. Hier hast du Gelegenheit, alle für dich wichtigen Fragen zu stellen und die für dich wesentlichen Kriterien zu meiner Arbeit und Qualifikation zu hinterfragen. Ich freue mich auf deinen Anruf oder deine Mail.

Anke Bolter – Morpho-Coaching® Hamburg